In Norwegen bin ich bislang (erst) zweimal gewesen. Das erste Mal im Jahr 1993 mit dem Wohnwagen. Mehr als zehn Jahre später ging es noch einmal in den hohen Norden. Dieses Mal allerdings mit dem Zelt. Bei beiden Reisen sind wir viel umhergefahren und haben viel gesehen. Allerdings noch lange nicht alles, was dieses beeindruckende Land zu bieten hat. Das wird einem sehr schnell klar, wenn man einmal auf die Karte des Landes blickt.
Roman Sakovich ist in Russland geboren, in Litauen aufgewachsen und studierte an der Arts University of Bournemouth in England. Mittlerweile lebt und arbeitet er in London.
Der in Toronto lebende Fotograf Bart Synowiec konzentriert sich in seiner Arbeit vornehmlich auf das Ablichten von verlassener und vergessener Architektur. Im Vergleich zu anderen, inszeniert er die zerfallenen Industriehallen und Gebäude, als wären sie gerade erst erbaut worden. Mit einem exzellenten Gespür für Bildaufbau sucht er nach Symmetrie und Ruhe in einem Bild voller Details und es entstehen faszinierende Aufnahmen.
Auf dem einem Bild ist ein Mann zu sehen. Vielleicht zwischen ist 40 oder 50 Jahre alt, oder auch noch älter. In seiner rechten Hand eine Flasche - vermutlich eine Bierflasche. Er trägt einen Cowboyhut und steht in einer Kneipe mit Billardtischen. Zwischen seinen Beinen guckt ein kleiner Hund hervor. Das Bild hat den Untertitel "Ty. Cowboy. Marfa, TX". 
David Ryle lebt und arbeitet in London. Neben seiner Arbeit als Editorial und Werbefotograf, stellt er seine Fotografien in verschiedenen Gallerien aus. In einigen seiner freien Werke geht er vor allem auf die Beziehung des Menschen in Verbindung mit seiner Umwelt ein.
Raphaël Halin ist gleichermaßen Fotograf und Art Director. Am Namen lässt sich vielleicht schon erahnen, dass der gute Mann aus Frankreich kommt. Und wie es sich als anständiger Fotograf so gehört, lebt und arbeitet Raphaël in Paris.