imm cologne 2014

Dank dem Casando Magazin und Ben Hammer war ich auch dieses Jahr  wieder auf der imm cologne und dem dazugehörigen Bloggertreffen mit von der Partie. Der treue Leser wird vielleicht noch wissen, dass ich dort bereits im letzten Jahr zu Gast war.

Die imm cologne ist eine internationale Einrichtungsmesse, die jährlich in den Hallen der Koelmesse stattfindet

Die imm cologne ist nicht nur die erste Interior-Design-Messe eines jeden Jahres, sondern auch die erste Wahl für renommierte internationale Aussteller und für entscheidungskompetente fachkundige Besucher aus aller Welt. Denn sie zeigt zündende Wohnideen für Trendsetter und liefert den Märkten neue Impulse. Und die großen Innovationstreiber, Marktführer und Brands nehmen teil. (Quelle)

Mit dabei waren in diesem Jahr folgende Teilnehmer und Blogger:
Ben von benhammer.de und casando.de/magazin/
Janina von mokkauage.de
Franziska von hot-port.de
Janett von blo-g.info und teilzeitreisender.de
Michael von holzwurm-page.de
Sonja von küchenzicke.de
Lars von lofter.de
Frithjof und Thomas von tmfepictures.com
Anna von lashout.de

Zum Anfang des Bloggertreffens gab es vom Pressesprecher ein paar Worte zum Stellenwert, Ausrichtung und Geschichte der imm cologne. Nach einem gemeinsamen Frühstück begonnen wir anschließend wir den Rundgang über die Messe.

Am Stand von Kristalia bekamen wir einen detaillierten Einblick in die Produktpalette. Das italienische Unternehmen zeichnet sich durch klares sowie reduziertes Design in Form und Farbe aus – Ganz nach meinem Geschmack also! Erst kürzlich hat man neben schwarz und weiß weitere Farben in das Portfolio integriert. Besonders hat mir hier der Tisch Boiacca gefallen, dessen Platte aus Zement gefertigt ist, wodurch eine äußerst interessante Oberflächenstruktur geschaffen wird.

Bei den Jungs von Supergrau wurde eine modular aufgebaute Eventküche präsentiert, die einfach und schnell ab- und aufgebaut werden kann. Hinzu kommen weitere spannende Wohnmöbel und ein Wandboard mit Gummibändern, welches zum Beispiel zur Präsentation von Magazinen oder anderen Lieblingsstücken nutzbar ist.

Zu guter Letzt waren wir bei Piure, einen Hersteller von modularen Wohnmöbeln. Dabei lassen sich die Produkte in einer Vielzahl an Kombinationen aus Farben und Materialien in einer ausgesprochen hohen Qualität zusammenstellen. Ganz besonders hat mir hier das Sideboardsystem gefallen, welches lediglich an der Wand verankert wird und somit über den Boden zu „schweben“ scheint. Ähnlich wie bei Kristalia ist die Gestaltung der Produkte bei Piure sehr geradlinig, einfach und auf den Nutzen optimiert – Allerdings mit deutlich mehr Möglichkeiten was die Farbwahl angeht. Aufgrund der Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten werden die Möbel einzeln angefertigt.

Zwischen den Stationen gab es reichlich Zeit, um auch andere Stände und Aussteller der imm cologne kennenzulernen. In diesem Jahr war ich lediglich mit iPhone ausgerüstet, um Bilder zu machen. Eine Auswahl gibt es hier im Blog und bei instagram zu sehen. Die Jungs von tmfepictures haben aber ein recht ansehnliches Album bei flickr hochgeladen. Ich freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen in 2015!

Beiträge anderer Teilnehmer:
Casando Magazin: Bloggertreffen: Das war die IMM 2014
tmfepictures: Das Bloggertreffen auf der imm cologne 2014
mrsberry: imm cologne 2014
blo-g.info